Wartung der Lüftungsanlage

Wohnraumlüftungen mit und ohne Wärmerückgewinnung (KWL)

Der Wartungsintervall einer Lüftungsanlage ist von Hersteller zu Hersteller unterschiedlich. Unsere Empfehlung ist, die Filter monatlich mit einem Staubsauger auf niedrigster Stufe zu reinigen. Dadurch wird die Leistung der Filter erhalten und es werden weniger Verunreinigungen der Außenluft in das Haus transportiert. Bei der regelmäßigen Reinigung sollte unbedingt auf die Einstellung am Staubsauger und ein vorsichtiges Vorgehen geachtet werden. Ansonsten werden Beschädigungen am Filter in Kauf genommen die sich im schlimmsten Fall auch auf die Lüftungsanlage auswirken können.

Der Austausch der Filter Ihrer Lüftungsanlage (KWL) muss, abängig von der Menge der Verunreinigungen der Außenluft, vorgenommen werden. Dabei ist unbedingt auf die Vorgaben des Herstellers zu achten. Aus hygienischen Gründen sollte aber spätestens nach 12 Monaten ein neuer Filter eingesetzt werden. Wenn Sie Allergiker sind ist ein früherer Austausch durchaus sinnvoll.

Wir zeigen Ihnen welcher Filter für Sie der richtige ist und wie sie viel Geld sparen können indem sie die Filter selbst aus einer Filtermatte zuschneiden.

Der Wartungsintervall der Lüftungsanlage unterscheidet sich nicht, egal ob sie einen G2 Filter, einen G3 Filter oder einen G4 Filter verwenden. Wenn Sie die Filter sauber halten, dann bleiben auch die Leitungen der Wohnraumlüftung sauber und es können sich keine Rückstände in den Rohren ansammeln.

Lüftungsöffnungen (Tellerventil) in den Räumen

Bei einer zentralen Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung oder einer Lüftungsanlage ohne Wärmerückgewinnung muss vor allem bei den Abluftöffnugen darauf geachtet werden, dass die Filter sauber sind. Ansonsten können sich Staub, Feuchtigkeit, Schmutz oder Fett in den Leitungen ablagern. Vor allem im Küchenbereich sollte der Filter regelmäßig gereinigt und ausgetauscht werden.

Durch verstopfte Filter kann auch die Balance zwischen Zu- und Abluft der Lüftungsanlage gestört werden. Der dadurch entstehende Über- oder Unterdruck kann unangenehm für die Bewohner sein.

Tellerventile gibt es in unterschiedlichen Designs, Ausführungen und Größen. Einen Test für Kegelfilter finden Sie hier.

Leave a Reply

*



Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>